Offener Brief an Ministerpräsident Laschet

In einem Offe­nen Brief for­dert EUROSOLAR Deutsch­land e. V. Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet auf, von der Ein­stel­lung der EnergieAgentur.NRW zum Ende des Jah­res 2021 abzu­se­hen und die­se in der bewähr­ten Form wei­ter­zu­füh­ren.

Offener Brief an Laschet

Die EnergieAgentur.NRW bie­tet für alle Ziel­grup­pen – vom Pri­vat­haus­halt über die Woh­nungs­wirt­schaft bis hin zu Gewer­be und Indus­trie – nie­der­schwel­li­ge Ange­bo­te, um Erneu­er­ba­re Ener­gien sinn­voll einzusetzen.

In dem Schrei­ben heißt es: „EUROSOLAR for­dert Sie auf, die­se mit Ihrer Ent­schei­dung ver­bun­de­nen nega­ti­ven Fol­gen für den Kli­ma­schutz, für das Land NRW und für die öffent­li­che Wir­kung zu über­den­ken, die auch in Ber­lin für Ver­wun­de­rung sorgt. Machen Sie deut­lich, dass Sie die Zei­chen der Zeit erkannt haben und zei­gen Sie mit dem Erhalt der EnergieAgentur.NRW, dass Kli­ma­schutz auf Basis Erneu­er­ba­rer Ener­gien Prio­ri­tät hat.“

Hier geht’s zum voll­stän­di­gen Text.